Frauen*Lesben*Trans*Café mit Sommer-Eis-Smoothie-Special

***Sommer- Eis-Smoothie–Special ***

Nach der bestimmt wieder grandiosen Frauen*Lesben*Trans*-Party im JuZI am 4. Juni wollen wir mit Euch traumhafte Eis-Variationen kreieren sowie fruchtige Smoothies zusammenstellen.

Start: 16 Uhr
Ort: JuZI – 1.Stock

Wir besorgen vegane & vegetarische Milch, Früchte & anderes leckere Sachen!
Du kannst einfach kommen und genießen
*********************

Das Trans*Lesben*Frauen*-Café heißt euch jeden 1. Sonntag im Monat zum Vernetzen, Kuchen essen, Kennenlernen , Quatschen, Chillen, Kaffee schlürfen, Musik hören, über (Queer-)Feminismus diskutieren, Politik machen, Spiele spielen … willkommen!

Es gibt meistens Kuchen und Snacks! Süße & salzige vegetarische / vegane Beiträge zum Buffet sind sehr erwünscht – die Unkosten dafür erstatten wir Euch selbstverständlich! Heiß- und Kaltgetränke gibt es vor Ort.

Das Café ist ein selbstorganisiertes Projekt im Juzi – jede* Nutzer*in ist auch Mitveranstalter*in. Gemeinsam wollen wir F*L*T*-Räume gestalten und erhalten. Bringt Eure Ideen mit, kommt vorbei, bringt Euch ein und erlebt es selbst.

Wir freuen uns auf deinen Besuch – egal ob du schon ganz oft, oder noch nie im Café warst! Wenn du noch Fragen hast oder dir unsicher bist, schreib uns eine E-Mail: flt[at]lists.riseup.net

Das F*L*T*-Café-OrgaTeam:
Wir sind einige Menschen, die sich für den Auf- und Abbau verantwortlich fühlen. Und suchen immer neue Mitstreiter*innen!
Ansonsten läuft das Café nach dem DIY-Konzept (Do It Yourself – jede Person kann was zum Café beitragen).

Wir freuen uns auf Euch!
Das F*L*T*-Café-OrgaTeam

***Safer-Sex-Workshop***

Die LesBiSchwulen*-Kulturtage haben wieder angefangen und bieten ein umfangreiches Programm unter dem Motto „Queere Stern*Stunden“. Auch wir sind dieses Jahr wieder mit dabei:
Von 15 bis 19 Uhr gibt es das F*L*T*-Café in üblicher Form zum Vernetzen, Kennenlernen, Quatschen, Chillen, Musik hören, über (Queer-)Feminismus diskutieren, Politik machen,… und vielem mehr!
Denn auch dieses mal wird es wieder ein Special geben: wir haben Daniela Stegemann eingeladen für einen Safer-Sex Workshop:

Ohne detaillierte Krankheitsbeschreibungen widmen wir uns alltagspraktisch Tipps und Tricks rund um Safen Sex. Wie funktioniert Übertragung? Was kann ich bedenken? Wie finde ich raus, was ich will? Und wie kommuniziere ich das?
Es wird Raum für Fragen, praktisches Handwerkszeug, Spaß und Auseinandersetzung ohne Druck und Moral geboten.

Achtung! Im Workshop wird eine explizite Sprache verwendet und über sexuelle Praktiken gesprochen.
Teilnahme nur für Erwachsene. Dauert ca. 3 Stunden.
Zur Teilnahme ist eine Anmeldung bis zum 26. Oktober erforderlich. Infos und Anmeldung: flt@lists.riseup.net

Daniela Stegemann ist Sozial- und Sexualpädagogin, Trainerin für Diversity, Inklusion und interkulturelle Kompetenz. Sie hat ein Safer-Sex-Handbuch geschrieben und veröffentlicht:

Wir freuen uns auf Euch und auf Daniela!

***Batik mal anderes…***

Die Sommerpause ist vorbei, trotzt angekündigten Sommerende wollen wir mit bunten Farben der Tristess etwas entgegensetzen: es gibt einen ganz besonderen Batik-Workshop. Batik nicht im bekannten Hippi-Stil der 60er, sondern mit Motiven/Malereien mit einer Wachstechnik aus Indonesien: batik tulis. Lasst euch überraschen und kommt vorbei zum kreativen Austausch, Kaffee & Kuchen und Klönen…

los geht’s wie immer am Sonntag (den 06.09.) ab 16 Uhr, eine Spende zur Kostenumlage der Ausgaben ist herzlich willkommen. Wir freuen uns über alle großen und kleinen, kreativen und unkreativen (? wenn es die überhaupt gibt) Frauen*Lesben*Trans* :D

batik tulis

Werbung für’s Café ist immer Wilkommen!

Queerulant_in Nr. 8
Wir freuen uns sehr über die Herrausgabe von der aktuellen Ausgabe der Queerulant_in! Insbesondere freuen wir uns auch über die Werbung für unser Café :) Vielen Dank nochmal! An vielen Orten könnt ihr die Zeitschrift kostenlos mitnehmen (in Göttingen u.a. im Kabale oder bei der FG GeFo), ihr könnt sie euch herunterladen oder lasst sie euch gegen Portogebühr einfach zuschicken… Wir finden es klasse dass es diese Zeitschrift kostenlos gibt, das bedeutet jedoch dass die Queerulant_in auch auf Spenden für die Druckkosten angewiesen ist. Also spendet bitte, wenn ihr etwas Geld über habt!

Ihr könnt euch auch gerne die Kopiervorlage für die F*L*T*-Café-Flyer runterladen, ausdrucken und verteilen an Freunde, Bekannte… oder an entsprechende Orte auslegen:
Handflyer F*L*T*Café

***am Sonntag: Café mit Live-Musik***

Am Sonntag (07. Juni 2015, ab 16 Uhr) heißt euch euer lieblings- trans*lesben*frauen*-café im Juzi im 1. Stock willkommen! Dieses mal mit toller Live-Musik!!

    ***The Ho Heys***
    (Poprockcover à la Anti-folk/Göttingen)
    Eine Absolute LIVE Band! The HoHeys aus Göttingen machen Poprock á la Antifolk. Als Duo spielen sie Gitarre und Kontrabass, es sind aber auch immer wieder musikalische Gäste dabei. Neben Konzerten auf großer Bühne – wie dem Antifee Festival – lieben The HoHeys es, spontan und unplugged auf der Strasse zu spielen. Egal wo sie auftreten bestechen sie durch ihre gute Laune und wissen so das Publikum in ihren Bann zu ziehen.

    Und evtl. bekommen wir Besuch vom Antifee-Orgateam
    *********************

Kommt zahlreich, bringt eure Freund*innen mit! Es gibt Tee und Kaffee und Brause! Und vllt. auch Kuchen oder Kekse! Und ihr könnt auch gerne
was Selbstgebackenes mitbringen! (Dafür bekommt ihr selbstverständlich eure Ausgaben zurück!)

Wir freuen uns auf deinen Besuch ? egal ob du schon ganz oft, oder noch nie im Café warst! Wenn du noch Fragen
hast oder dir unsicher bist, schreib uns ne E-Mail: flt[at]lists.riseup.net

Von 16 bis 19 Uhr im 1. Stock im Juzi! ? Komm vorbei!

Nur für Frauen*Lesben*Trans* ? in jeder Lebenssituation und jedem Alter. Kinder sind willkommen

*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~

Lesbische Sternstunde am 27.03.2015 ab 18 Uhr

Uns erreichte eine Einladung für alle Lesben und lesbisch Lebenden Frauen in und um Göttingen zur „Lesbischen Sternstunde“ am Freitag, den 27.03. von 18-20 Uhr im Bildungswerk ver.di (Rote Straße 19, 37073 Göttingen). Es soll um eine weitere Vernetzung und Entwicklung von Perspektiven für und von Lesben in Göttingen gehen:

Wir laden Euch herzlich ein, das lesbische Leben in Göttingen (wieder) zu beleben und zum Funkeln zu bringen!
Was wollt Ihr? Was braucht Ihr? Packt Eure Wünsche und Traumschlösser ein und entwickelt gemeinsam mit uns neue Ideen.

Bereits letztes Jahr haben sich viele Frauen beim LiN-Erzählcafe in der Freien Altenarbeit getroffen.
Zu dritt haben wir nun die Vorbereitung für ein größeres Treffen in die Hand genommen – denn jetzt soll die Reise weitergehen und es soll endlich konkret werden.

Eingeladen sind alle lesbischen und lesbisch lebenden Frauen in und um Göttingen, die etwas bewegen wollen.

Eine Anmeldung an unsere Mailadresse bis zum 25. März ist wünschenswert, aber nicht zwingend (erleichtert uns aber die Vorbereitung):
lesbische.sternstunde@web.de

Der Veranstaltungsraum ist mit dem Fahrstuhl erreichbar. Für andere Wünsche im Bereich Barrierefreiheit schreibt uns bitte im Vorfeld.
Wer nicht teilnehmen kann, aber über weitere Entwicklungen und Termine informiert werden möchte, kann uns ebenfalls an diese Mailadresse antworten.

Seid Ihr dabei? Wir freuen uns auf Euch!

Wir wünschen alle viele Sternstunden für mehr Bewegung/en!

Drag King Workshop 21.-22.3.15

Am 21.-22. März bietet die Fachgruppe GeschlechterForschung Göttingen (FG GeFo) einen Drag King Workshop an „she is the man“:

Geschlecht ist eine Kopie ohne Vorlage. Durch die Inszenierung und Re_Inszenierung von Männlichkeit* können eigene und andere Vorstellungen von geschlechtlicher Eindeutigkeit durchbrochen und die
Geschlechterverhältnisse in Frage gestellt werden. In den Workshops vereinen wir theoretische Konzepte mit praktischen Übungen. Den Teilnehmenden soll ermöglicht werden, jenseits der üblichen
Geschlechterklischees einen Ort zu finden, indem sie den ihnen zugeschriebenen Platz verlassen. Mann*-sein, was heißt das? Wie kann sich das anfühlen? Wie reagiert ein Mann* auf die Welt – und die Welt auf ihn*? Obwohl es so erscheinen mag, dass hier Geschlechterklischees reproduziert werden – die Praxis sieht anders aus.

Workshop mit Stephanie Weber und Susanne* Kleinfeld
organisiert von der FG Geschlechterforschung

Wann? 21. und 22. März 2015, Sa 12-22 Uhr & So 12-18 Uhr
Wo? Uni Göttingen
Wer? 6-12 Teilnehmende

Anmeldung per Mail an: fg.gefo@gmail.com

Drag King

Raus zum Frauenkampftag!

Nach einem Aktionistischem Frauen*kampf-Tag am 7. März wird es im Kabale eine FLTI*-Party geben!

FLTI* Party 7.3. Kabale

Lasst uns zusammen auf den alltäglichen Widerstand, den wir gegen die sexistischen, rassistischen und normativierenden Zustände dieser Gesellschaft leisten, anstoßen und den Frauenkampftag 2015 feiern! Für tanzbare Musik und gute Stimmung sorgen jede Menge DJanes* und gewohnt gute Getränke. Für die Party gilt an diesem Abend: FrauenLesbenTransInter* only!

Also, kommt zahlreich, habt spaß, bringt eure Freundinnen* mit

Eure Fachgruppe GeFo

Grenzenlos feministisch kämpfen - Gegen Antifeminismus und Rassismus

Jeden Tag ein Frauen*kampftag!

Juhuu, es ist wieder F*L*T*-Café!
Am Sonntag (01. März 2015, ab 16 Uhr) heißt euch euer lieblings- frauen*lesben*trans*-café im Juzi im 1. Stock willkommen! Juhu!

Und auch der Frauenkampftag nähert sich. Um 17 Uhr wird es eine kleine Infoveranstaltung zu den geplanten Aktionen am 7.3. „Grenzenlos feministisch kämpfen“ des diesjährigen 8. März Bündnis geben. Alle Interessierten, insbesondere auch alle, die sich in FLT*-Aktionen während des Frauenkampftages einbringen wollen sind herzlich eingeladen!

The International Women’s Day comes near as well. At 5 p.m. there will be a small presentation of the planned activities on March 7th „feminist fighting beyond boundaries“ from the March 8th alliance this year. All interested, especially those who would like to participate at WomenLesbianTrans*-Activities during the international Women*s Day, are invited!

Natürlich wird es auch das „ganz normale“ Café geben.
Kommt zahlreich, bringt eure Freund*innen mit! Es gibt Tee und Kaffee und Brause! Und vllt. auch Kuchen oder Kekse! Und ihr könnt auch gerne was Selbstgebackenes mitbringen! (Dafür bekommt ihr selbstverständlich eure Ausgaben zuück!)

Wir freuen uns auf deinen Besuch – egal ob du schon ganz oft, oder noch nie im Café warst! Wenn du noch fragen hast oder dir unsicher bist, schreib uns ne E-Mail: flt@lists.riseup.net

Von 16 bis 19 Uhr im 1. Stock im Juzi! – Komm vorbei!


unter Anderem wird am 7. März im Kabale eine FrauenLesbenTrans*-Party stattfinden!


there will be among others a WomenLesbianTrans*-Party on March 7th at the Kabale!

Freitag ist FRAUENLESBENTRANS*Party im JuzI!

Unter dem Motto [FEMINISMUS. FREIRAUM. FEIERN.] findet am 12.12. ab 22 Uhr im Juzi eine weitere FRAUENLESBENTRANS*PARTY statt. Der Raum ist offen für alle TRANS*, die mit dem Konzept FLT* etwas anfangen können!
Mit Hiphop, Electro, Pop und 90s wird gemeinsam in einem Freiraum „… den männlichen Blick aussperren“ für Feminismus „… gegen patriachale Verhältnisse und Strukturen“ gefeiert „… bis wir die ganze sexistische Scheiße weggekämpft haben“!

… Das verspricht großartig & wundervoll zu werden:

Feminismus heißt für uns unter anderem patriarchalen und heterosexistischen Strukturen keinen Platz zu bieten, uns für eine emanzipatorische Gesellschaft ohne Diskriminierungen einzusetzen, uns antifaschistisch zu positionieren. Das wollen wir natürlich im „großen Ganzen“, aber auch im „Kleinen“, Partys als explizit feministisch zu markieren, ist für uns ein erster Schritt in die richtige Richtung. Wir wollen damit zum einen queerfeministische und antisexistische Standards gewahrt wissen und ein Bewusstsein dafür schaffen, dass diese Standards im besten Falle überall Gültigkeit besitzen sollten. Zum anderen versuchen wir einen Freiraum in der Freiraumlosigkeit zu schaffen. Eine feministische TLF*-Party verstehen wir in diesem Zusammenhang als eine Annäherung an einen Raum, der frei vom männlichen Blick ist. Dass der männliche Blick im Sinne einer sozialen „Gewohnheit“ nun mal nicht nur von männlich markierten Subjekten ausgeht, ist uns auch klar. Dennoch ist es nötig und auch möglich einen Raum zu schaffen, der zumindest freier ist von den Einschränkungen und negativen Erlebnissen, die der männliche Blick und patriarchale Verhaltensweisen für viele von uns mit sich bringen. Umso ausgelassener lässt es sich feiern. Und feiern, vor allem ein einem queerfeministischen Freiraum, ist wichtig, um mal die alltägliche sexistische und sonstwie unzumutbare Scheiße für ein paar Augenblicke zu vergessen. Zum Feiern kann auch gehören, sich untereinander zu vernetzen, sich gegenseitig zu unterstützen oder einfach eine schöne Zeit miteinander zu verbringen.

All das wollen wir! Wir sehen uns am 12.12.2014 ab 22 Uhr im Juzi.